Lexikon

Fehler 2. Art

Beim Hypothesentesten tritt ein Fehler 2. Art (auch Typ II Fehler) auf, wenn die Nullhypothese falsch ist, wir sie aber dennoch annehmen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler 2. Art zu begehen ist β und abhängig von der statistischen Power des verwendeten Tests. Im Gegensatz zum Fehler 1. Art, ist der Fehler 2. Art damit wesentlich schwieriger zu berechnen – in vielen Fällen auch gar nicht.

Man kann die Wahrscheinlichkeit, einen Fehler 2. Art zu begehen senken, indem man sicherstellt, dass der verwendete Test genügend statistische Power hat, um eventuelle Gruppenunterschiede festzustellen. Eine Möglichkeit hierfür wäre beispielsweise, sicherzustellen, dass die Stichprobengröße ausreichend groß ist.

Der Fehler 2. Art ist einer von zwei möglichen Fehler die man beim Hypothesentesten begehen kann. Der zweite Fehler ist der Fehler 1. Art, der begangen wird, wenn wir die Nullhypothese zurückweisen, auch wenn sie eigentlich wahr ist.

H0 annehmen H0 zurückweisen
H0 ist wahr Korrekte Entscheidung
(Wahrscheinlichkeit: 1 − α)
Falsche Entscheidung
(Wahrscheinlichkeit: α)
H0 ist falsch Falsche Entscheidung
(Wahrscheinlichkeit: β)
Korrekte Entscheidung
(Wahrscheinlichkeit: 1 − β)