Hauptkomponentenanalyse

Hauptkomponentenanalyse: Analyse mit fester Anzahl an Komponenten durchführen

Wenn wir uns für eine Anzahl an Komponenten entschieden haben, können wir mit dem Auswerten und Berichten der Ergebnisse anfangen. Die Schritte hier ähneln sehr den Schritten aus dem Kapitel Hauptkomponentenanalyse in SPSS durchführen, nur dass wir diesmal SPSS genau sagen, wie viele Komponenten wir extrahieren wollen.

Wenn wir die Analyse direkt fortsetzen, wird SPSS unsere vorigen Einstellungen gespeichert haben, sodass wir dort weitermachen können. Falls SPSS in der Zwischenzeit geschlossen wurde, muss die Analyse wieder von vorne durchgeführt werden.

  1. Die Hauptkomponentenanalyse wird unter Analysieren > Dimensionsreduktion > Faktorenanalyse… aufgerufen

    Hauptkomponentenanalyse: Menü


  2. Es öffnet sich dieses Dialogfenster. Alle Einstellungen aus der vorigen Analyse sind noch gespeichert.

    Hauptkomponentenanalyse: Faktorenanalyse (ausgefüllt)


  3. Dort drücken wie auf Extraktion…

  4. …um das Dialogfenster unten aufzurufen:

    Hauptkomponentenanalyse: Extraktion (ausgefüllt)


  5. Anstatt OptionsfeldBasierend auf dem Eigenwert wollen wir jetzt eine ausgewähltes OptionsfeldFeste Anzahl von Faktoren extrahieren. Wir haben uns entschieden, zwei Komponenten zu extrahieren. Daher tragen wir 2 bei Zu extrahierende Faktoren ein.

    Hauptkomponentenanalyse: Extraktion (ausgefüllt)


  6. Mit Weiter… bestätigen wir die Auswahl

  7. Zu guter Letzt nehmen wir Einstellungen unter  Optionen… vor

  8. Es erscheint das Dialogfenster unten:

    Hauptkomponentenanalyse: Optionen (ausgefüllt)


  9. Vorher hatten wir Koeffizienten unterdrückt, die kleiner als ,10 waren. Für bessere Lesbarkeit setzen wir diesen Wert auf ,40. Dieser Wert betrifft lediglich die Lesbarkeit und sorgt für ein übersichtlicheres Ergebnis. Die ,40 haben wir aus der Tabelle Rotierte Komponentenmatrix geschätzt. Für die eigenen Daten könnte der Wert höher oder niedriger liegen.

    Die Auswahl ausgewähltes KontrollkästchenSortiert nach Größe vereinfacht ebenfalls die Auswertung stark und sollte daher auch ausgewählt sein.

    Hauptkomponentenanalyse: Optionen (ausgefüllt)


  10. Mit Weiter… bestätigen wir wieder unsere Auswahl

  11. Mit OK berechnen wir die Hauptkomponentenanalyse mit den neuen Einstellungen

Auf der nächsten Seite besprechen wir die Auswertung, Interpretation und das Berichten der Ergebnisse.