Reliabilitätsanalyse

Cronbachs Alpha: Beispieldatensatz

Das PANAS (Positive and Negative Affect Schedule) von Watson, Clark, und Tellegen (1988) bzw. in seiner deutschen Fassung von Krohne, Egloff, Kohlmann, und Tausch (1996) ist ein Fragebogen zur Erfassung positiver und negativer Affekte. Dazu erhalten Versuchspersonen eine Liste aus 20 Adjektiven, wobei die Intensität einer Empfindung für jedes Adjektiv auf einer fünfstufigen Skala von „gar nicht“ bis „äußerst“ eingeschätzt werden soll. Der Zeitraum in welchem diese Affekte erlebt wurden kann selbst gewählt werden, wobei sich die Forscher in dieser Erhebung für den momentanen Affekt interessiert haben. Von den 20 Adjektiven sind jeweils zehn zu positiven Empfindungen und zehn zu negativem Affekt gelistet. Wir würden damit erwarten, dass die 20 Adjektive sich in zwei Skalen unterteilen lassen: Eine mit den positiven Adjektiven und eine mit den negativen. Wir wollen überprüfen, wie hoch die interne Konsistenz der Skala für positiven Affekt ist.

SPSS Datenfile

Das komplette SPSS-Datenfile kann hier heruntergeladen werden.

Es besteht aus den 20 Variablen Variablen für positiven und negativen Affekt (intervallskalierte Variableaktiv, intervallskalierte Variablebekuemmert, intervallskalierte Variableinteressiert, intervallskalierte Variablefreudig_erregt, intervallskalierte Variableveraergert, intervallskalierte Variablestark, intervallskalierte Variableschuldig, intervallskalierte Variableerschrocken, intervallskalierte Variablefeindselig, intervallskalierte Variableangeregt, intervallskalierte Variablestolz, intervallskalierte Variablegereizt, intervallskalierte Variablebegeistert, intervallskalierte Variablebeschaemt, intervallskalierte Variablewach, intervallskalierte Variablenervoes, intervallskalierte Variableentschlossen, intervallskalierte Variableaufmerksam, intervallskalierte Variabledurcheinander, intervallskalierte Variableaengstlich), die für insgesamt 200 Versuchspersonen in einer Online-Studie erhoben wurden.

Hauptkomponentenanalyse: Datenfile

Im nächsten Schritt werden wir die interne Konsistenz mit Cronbachs Alpha in SPSS durchführen.

Literaturverzeichnis

  1. Krohne, H. W., Egloff, B., Kohlmann, C.-W., & Tausch, A. (1996). Untersuchung mit einer deutschen Form der „Positive and Negative Affect Schedule“ (PANAS). Diagnostica, 42(2), 139–156.
  2. Watson, D., Clark, L. A., & Tellegen, A. (1988). Development and validation of brief measures of positive and negative affect: the PANAS scales. Journal of personality and social psychology, 54(6), 1063–1070. doi:10.1037/0022-3514.54.6.1063